Pressefotos

presse_dddpresse_dddpresse_ddd

Fotos by FöVeiPics

Grooviger Jazz, fetzige Wirtshauslieder, einfühlsame Chansons, bekanntes Popgut und das Ganze wie immer neu arrangiert!

Die Drei Damen zaubern mit einzigartigen Stimmen, Klavier, Bass und Kleinstinstrumenten sowie kreativ-buntem Repertoire einen individuellen Ohrenschmaus. Augenzwinkernd verkuppeln sie, was auf den ersten Blick nicht zusammenpasst. Verbinden Bayern mit Jazz, Chanson mit Pop und Bossa Nova mit Kabarett. Ein äußerst angenehmer Anschlag auf Augen, Ohren und …Herz.

Presse
Es war zum Niederknien. Die Stimmung – Gigantisch. Weilheimer Tagblatt
Dreifaches musikalisches Fräuleinwunder. Münchner Merkur
Bunt und ausdrucksvoll. Jazzthetik
Zu dritt die ideale Frau. Passauer Neue Presse
Charmant, witzig, wärmend und unterhaltend. IN München
Die Attitüde reicht von cosmopolitisch cool bis bodenständig bayrisch. Süddeutsche Zeitung


Frühere Besetzung

Pressefotos

DieDreiDamenSONY DSCDieDreiDamen2SONY DSC

Livefotos

DieDreiDamenSONY DSCDieDreiDamen2

Gesang oft dreistimmig, Klavier und Bass – die Stilistiken bunt gemischt – der Umgang mit Musik immer Jazz – die Lieder neu erdacht bis selbst gemacht – die Sprache von englisch bis bairisch – die Stimmung von lauthals loslachend bis schwermütig schwelgend. Drei Damen, die unterschiedlicher nicht sein könnten und dennoch mit Stimme und Herz harmonieren.

Lisa Wahlandt (vocals) Andrea Hermenau (piano, vocals) Christiane Öttl (bass, vocals)

Presse
„Eigenkompositionen und Coversongs, gepaart mit intelligenten, witzigen Moderationen“  „Die Attitüde reicht von cosmopolitisch cool bis bodenständig bayrisch…“ Süddeutsche Zeitung
„Zusammen unschlagbar!
„… Ein Genussabend: so zart wie herb, so sexy wie intelligent, so entspannend wie anregend.“
„… Was DIE DREI DAMEN boten war purer Luxus!“ Passauer Neue Presse
„… das Trio klingt mal wie klassisch bairischer Dreigesang, mal nach tibetischem Einschlag, mal wie eine Erinnerung an die 50er Jahre…“
„… Wärmend & Herzlich! Spielerisch & Sinnlich jazzt das Trio auf hohem Niveau, mischt Latin mit Swing,
Bossa mit Pop und das ganze lässig dahin!“   Süddeutsche Zeitung
„Die Drei Damen ist eine umwerfende Mischung aus entspannter Musik zwischen Jazz und Pop“ Musenblätter
„Dreifaches Fräuleinwunder!“ „Drei Meisterinnen ihres Fachs!“ Münchner Merkur

 

Pressefotos

presse_waterpresse_foto19presse_foto17presse_foto20presse_foto21presse_foto22presse_foto23presse_foto24

ACHTUNG NEUE BESETZUNG – FOTOS BITTE BEI
mail@lisa-wahlandt.com anfordern. Homepage in Arbeit!

Lisa Wahlandt (voc) Andrea Hermenau (p/voc) Anna Veit (b/voc)

Die Drei Damen verbinden – Bayern mit Jazz, Chanson mit Pop, Konzerte mit Kabarett. Augenzwinkernd verkuppeln sie, was auf den ersten Blick nicht zusammen passt und vereinen es zur perfekten Mischung aus Unterhaltung und Anspruch!

Sie waren und sind Kulturwelt Favoriten auf Bayern 2, in der Abendschau zu Gast und verzaubern auf der Bühne. „Die Drei Damen“ haben in der deutsch/bayrischen Musiklandschaft für reichlich Furore gesorgt. Sie singen oftmals dreistimmig – spielen Klavier und Bass – die Stilistiken bunt gemischt – die Sprache von englisch bis bairisch. Das kleine Damenorchester, witzig aufgerüstet mit Glockenspiel, Kalimba, und Meditationszimbeln spannt spielerisch und mühelos einen Bogen zwischen Tango-Pop-Jazz-Bossa-Nova- Weltmusik. Drei Damen, die unterschiedlicher nicht sein könnten und dennoch mit Stimme und Herz harmonieren.

Presse
Dreifaches musikalisches Fräuleinwunder.  Münchner Merkur
Bunt und ausdrucksvoll.   Jazzthetik
Man(n) kann sich kaum satt hören.    My Heimat
Zu dritt die ideale Frau.     Passauer Neue Presse
Charmant, witzig, wärmend und unterhaltend.    IN München
Die Attitüde reicht von cosmopolitisch cool bis bodenständig bayrisch. Süddeutsche Zeitung
Mit Pep und Pop, Jazz und Jux, Chuzpe und Charme gelingt es den Dreien im Handumdrehen, die Herzen der Zuschauer zu erobern. Thüringer Allgemeine

Zur CD „Träum weiter“

Wir begaben uns auf Südfrankreich Reise – und blieben hängen im Flair der Cote d´Azur der Fünfziger Jahre. So entstand die Cannes Trilogie und so entstand die Idee zu „Träum weiter“.
Wünsche, Träume, Wahres und Verborgenes.
Echtes, Gelebtes und Gespieltes.
Diesmal mit deutsch- und bayrischsprachigen Eigenkompositionen mit der bekannten Affinität zu allen Musikstilen, die dem Jazz verwandt sind.
Wir empfehlen den geneigten Zuhörern:
Kopfkino entstehen lassen. Träume ausbauen. Das Leben genießen!
Es grüßen ganz herzlich,
Lisa Wahlandt, Andrea Hermenau, Christiane Öttl